Kambô

Nachdem ich vor etwas mehr als 2 Jahren selbst zum ersten Mal in Kontakt mit Kambô gekommen bin und ich damit mein Leben unheimlich bereichern konnte, biete ich nun seit etwas mehr als einem Jahr diese Zeremonie auch für andere Menschen an.

Was ist Kambô?
Kambô ist die Behandlung mit dem Sekret des Riesenmakifrosches (Phyllomedusa bicolor), welche von den Stämmen des Amazonasregenwaldes seit Jahrhunderten angewandt wird.

Wofür wird Kambô angewendet?
Traditionell wird Kambô von den Stämmen des Amazonasregenwaldes zur Gesunderhaltung der Menschen und für die Jagd (quasi als Fitmacher) eingesetzt.
Es wird dabei verwendet um sogenanntes Panema loszuwerden. Dieses Panema kann man am besten als dunkle Energie beschreiben, die für die Entstehung von Krankheiten, Niedergeschlagenheit, Faulheit und Unglück verantwortlich ist. Durch das Loswerden dieser schwarzen Wolke wird der Weg für Gesundheit und (Jagd-)Erfolg geebnet.
Seitdem Kambô in den letzten Jahrzehnten seinen Weg in die westliche Welt gefunden hat, wird es dort im übertragenen Sinne für Gleiches angewendet, nämlich für die Stärkung der Gesundheit (u.a. Vorbeugung von Zivilisationskrankheiten) und um die Menschen bei ihrer jeweiligen Pirsch (nach Erfolg, Lebensglück…) zu unterstützen.

Wie wird Kambô angewendet?
Das Froschsekret wird in Form von Kügelchen auf kleine Brandings (die keine bleibenden Narben hinterlassen) auf die Haut aufgetragen wodurch die Wirkstoffe so über das Lymphsystem in den Körper gelangen, wo sie diesen dabei unterstützen seine Selbstheilungs- und Selbstenftaltungs-Kräfte freizusetzen.

Bei diesem Prozess kommt es dann in den meisten Fällen zu einer spürbaren Entgiftungsreaktion (physisch, mental, energetisch), wobei das, wovon sich befreit wird, auch den Weg nach draußen gehen muss und der Körper sich dabei alle Möglichkeiten nehmen kann um sich zu reinigen. Dieser Teil der Zeremonie wird dann meist als ziemlich unangenehm empfunden. Was aber durch das meist erfolgende Gefühl der tiefen Ruhue und des Gereinigt seins aufgewogen wird.
Insgesamt dauert dieser Ablauf vom Auftragen der Punkte bis Beginn der anschließenden Ruhephase im Schnitt 30 bis 45 Minuten.

Wie läuft Kambô bei mir ab?
Während die grundlegende Anwendung von Kambô bei allen Practitionern auf der Welt ähnlich abläuft, so hat jeder davon auch seine eigene Art und Weise damit zu arbeiten.
Ich biete Kambô in einem extra dafür vorbereiteten Raum in Einzelsessions an, bei denen ich mich voll auf den einen Menschen bei mir und seinen individuellen Prozess konzentriere und mich darauf einschwinge.
Dabei biete ich Kambô zusammen mit den Substanzen Rapé (reinigende und klärende Schnupftabakmischung) und Sananga (reinigende und klärende Augentropfen) an, welche beide auch aus der „Apotheke“ des Amazonas stammen und die mir auch von meinem Kambô-Gebenden bei meiner ersten Zeremonie verabreicht wurden.
Diese 3 Substanzen binde ich in eine Zeremonie ein, welche ich mit einer Räucherung und der Erschaffung eines geschützten Raumes beginne. Während der Session unterstütze ich die Kambô-Empfangenden mit Hilfe von Klängen, weiteren Räucherungen und intuitiven Worten, um sie durch den Prozess und auf dem Weg zu ihrer individuell gesetzten Intention zu begleiten. Danach hat der oder die Empfangende genügend Zeit um sich auszuruhen und wird dabei auch von mir unterstützt seine gemachten Erfahrungen zu integrieren und gestärkt in eine neue Zeit zu starten.
Darüber hinaus begleite ich die zu mir kommenden Menschen auch weiterführend vor und nach dem Zeremonietag bezüglich Vor- und Nachbereitung, sowie bezüglich sonstigen Fragen. Ein (telefonisches) Vorgespräch ist dabei für mich auch obligatorisch, alleine schon um abzuklären, ob die Froschmedizin das richtige für dich ist und um zu spüren, wie wir miteinander gut schwingen.

Kontraindikationen
Wie gerade angeschnitten ist Kambô nicht für jedermann geeignet. Hierbei berate ich jeden Interessenten individuell. Bei folgenden Punkten muss allerdings generell von einer Kambôbehandlung abgesehen werden:
– schwere Herzprobleme (z. B.: Bypass, Herzklappen-OP)
– Aneurysma, Blutgerinnsel
– Morbus Addison oder Ehlers-Danlos-Syndrom (EDS)
– vorhergehender Schlaganfall, Gehirnblutung oder Organtransplantation
– niedriger Blutdruck, der medikamentös behandelt wird
– während einer Chemo- oder Strahlentherapie und bis 6 Wochen danach
– in der Schwangerschaft und in der ersten 6 Monaten der Stillzeit
– bei akuter und schwerer Epilepsie
– nach Operationen solange die Wunde nicht vollständig abgeheilt ist
– innerhalb der ersten 3 Tage nach einem Einlauf, einer Fastenkur oder einer Hydro-Colonspülung
– innerhalb 8 Wochen nachdem 5-MeO-DMT oder Iboga konsumiert wurde
– wenn du noch keine 18 Jahre alt bist

Außerdem muss ich über deine aktuellen Gesundheitsproblematiken und die Einnahme von Medikamenten und Berauschungsmitteln Bescheid wissen, damit eine sichere Kambôbehandlung gewährleistet werden und ich dich bestmöglich auf deinem Weg mit der Froschmedizin begleiten kann. Besonders zu beachten sind hier auch psychologische Probleme, mit denen du dich momentan herumschlägst. Diese können Kontraindikationen darstellen, auf der anderen Seite aber auch positiv von der Froschimpfung beeinflusst werden.

Dies alles kläre ich mit dir sehr gerne in einem ausgiebigen Vorgespräch und/oder auch ausführlich im schriftlichen Austausch (Kontaktformular findet sich am Ende der Seite).

Zum Preis:
Ich nehme für eine Einzelbehandlung inklusive Rapé und Sananga (was circa 3 Stunden inklusive der Ruhephase dauert) 150 Euro.
(Individuelle Anpassungen sind hier möglich und können im Vorgespräch besprochen werden)




Wenn jetzt dein Interesse geweckt wurde, du dich vom Frosch gerufen fühlst oder du mich sonst irgendetwas fragen oder mir mitteilen willst, so trag dich einfach in das unten folgende Kontaktformular oder schreib mir auf andy@einpaarmikrogramm.de und ich werde mich bei dir melden.

Bis bald und bleib gesund,
Andy Schweigard



Weiteres zu mir und meinen Angeboten:
Über mich
Meine Angebote im Überblick


[Kambô ist nicht als Heilmittel zu verstehen und ersetzt keinen Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten]